Dekubitusversorgung

Ziel der Dekubitusversorgung ist in erster Linie die Vermeidung eines Dekubitus durch das frühzeitige Erkennen von Risiken und dem Einleiten von Gegenmaßnahmen. Besteht ein Dekubitus bereits, sorgen fachgerechte Maßnahmen für Heilung bzw. nachhaltige Verbesserung. Unser Care-Team arbeitet dabei eng mit unseren Medizintechnikern zusammen.

Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema

Foto Carolin Knop

Carolin Knop
Leitungsebene
Dekubitusversorgung
Tel (030) 453062-333
Fax (030) 453062-339

Foto Birk Hauf

Birk Hauf
Fachbereich
Dekubitusversorgung
Tel (030) 453062-333
Fax (030) 453062-339

24h-Notfalltelefon (bei akuten Notfällen)
Tel (030) 453062-444

Dekubitusversorgung: Unsere Leistungen im Detail

  • Detaillierte Erhebung des Hautbildes, der Wunde und weiterer Faktoren zur Ermittlung des individuellen Bedarfs
  • Herstellerneutrale Beratung
  • Bei Hilfsmitteln gegen Dekubitus kann eine Sofort-Versorgung, noch ohne Kostenübernahme durch die Krankenkasse, möglich sein
  • Schulung und Anleitung von Pflegefachkräften, Angehörigen und Patienten zum selbstständigen Umgang mit der Versorgung
  • Beratung zur Versorgung – bei Hausbesuchen bzw. über unsere Servicehotline
  • Beratung zur Wundversorgung und Ernährungsberatung entsprechend dem Krankheitsbild
  • Lieferung frei Haus, Aufbau bei Lieferung
  • Klärung der Kostenübernahme mit der Krankenkasse
  • Wochenend-, Nacht- und Feiertagsnotdienst
  • Wartung und Reparaturen

Ihre Vorteile

  • Vorbeugung von Progredienz durch Sofort-Versorgung mit Hilfsmitteln möglich
  • Wundheilversorgung durch Nährstoffzufuhr stark beeinflusst – wir beraten zur individuell passenden Ernährung
  • Herstellerungebundenheit – wir beraten und versorgen neutral
  • Vor-Ort-Service: Schulungen sowie Vorstellung neuer Produkte und Therapien in Ihrer Einrichtung
  • Ständige Erreichbarkeit durch 24 Stunden / 7 Tage Notdienst

Weitere Dienstleistungen der Dekubitusversorgung

Für die Pflegehilfsmittelspauschale übernimmt unser Team gern die Versendung von Anträgen, die Beantragung bei der Krankenkasse und die monatliche Anfrage bei wechselndem Bedarf.